Wahlprogramm für ein soziales, kulturelles und sportliches Leben

Dossenheim ist ein Ort mit einer großen Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten, an kulturellen und sportlichen Angeboten, mit einer mehrfach preisgekrönten Bibliothek, mit einem sehr umfangreichen Vereinsleben, vom Heimatverein bis zur TSG Dossenheim. Alle und alles zu nennen würde hier den Rahmen sprengen. Damit ist Dossenheim ein lebenswerter Ort für alle Bevölkerungsgruppen, ob jung oder alt, ob Alt-Dossenheimer oder „Reingeschmeckter“, ob Student oder Professor, ob Gärtner oder Rentner.


Unterstützt von der Gemeinde durch viele freiwillige (finanzielle) Leistungen ist ein reges und das ganze Jahr nutzbares Angebot vorhanden. Nicht zuletzt auch durch die vielen Ehrenamtlichen, ohne die dies überhaupt nicht denkbar wäre.. An dieser Stelle möchten wir uns für dieses Engagement bei allen ausdrücklich und herzlich bedanken. Dies werden wir als Kandidaten von Bündnis 90/ Die Grünen weiter unterstützen. Wir möchten dazu zum Einen unsere (finanziellen) Möglichkeiten und Ressourcen bestmöglich einsetzen und dies zum Anderen aber auch sehr transparent gestalten, so dass eine ausgewogene und gerechte Unterstützung aller Vereine und Organisationen erfolgen kann.
Durch die neu zu gestaltene offene Ganztagesschule (Kurpfalzschule) geht Dossenheim den neuen Weg der modernen Schulkonzepte, welches wir mit allen Kräften unterstützen werden. Dies ist, neben der inzwischen guten Betreuung der U3 Kinder und dem umfangreichen und ausreichenden Angebot zur Betreuung unserer Kinder in den Kitas der verschiedenen Träger und durch die Tagesmütter und durch das Hortangebot, ganz im grünen Sinne der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer. Diese Grundlage für die Gleichberechtigung der Frauen gilt es zu erhalten und weiter auszubauen.
Gleichzeitig ist es der Gemeinde gelungen, durch die Unterstützung des Neubaus des neuen Hanna- und Simeon Heimes zusätzlich Plätze für Seniorinnen und Senioren zu schaffen. Auch in diesem Punkt hat Dossenheim vorbildliches geleistet. Wir als Bündnis 90/ Die Grünen werden darauf achten, dass diese Möglichkeiten weiter bestehen bleiben und bei Bedarf offen und transparent unterstützt werden, sofern dies notwendig ist.

 

Ein wichtiges Anliegen ist uns für die kommende Sitzungsperiode die Weiterentwicklung des innerörtlichen Lebens. Leider wird nach der Wahl eine Entscheidung zum Kronenburger Hof schon gefallen sein. Wir wünschen uns, dass der genossenschaftliche Ansatz einer Gruppe von DossenheimerInnen den Zuschlag bekommt. Der Gemeinde muss klar sein, dass sie die Gestaltung solch wichtiger Plätze nicht allein den privaten Investoren überlassen kann, sondern dass dieser Weg auch von der Gemeinde mitgegangen werden muss. Dazu bedarf es neben eine möglichst gering ausfallenden finanziellen Unterstützung auch der Bereitschaft Neues zu wagen und Altes zu hinterfragen.

 

Für uns ist es wichtig, dass wir als Gemeinde eine Chancengleichheit für alle ermöglichen. Dazu gehört, dass das Schwimmbad und die Turnhallen erhalten und modernisiert werden, gleichzeitig aber Eintrittspreise und Beiträge erschwinglich bleiben. Dazu gehört, dass Menschen mit Einschränkungen nicht behindert werden (abgesenkte Bordsteine, Barrierefreiheit), dies aber mit den Betroffenen besprochen wird und mit Augenmass diese Notwendigkeiten umgesetzt werden. Dazu gehört, dass in unseren Kindergärten und Schulen Inclusion eine Selbstverständlichkeit ist und bleibt. Dazu gehört ein freundliches Miteinander, ein Respektieren und Achten, auch des anders Denkenden und dazu gehört ein friedliches Umgehen.

 

Für diese Ideen werden sich die Kandidatinnen und Kandidaten der Liste Bündnis 90/ Die Grünen einsetzen, deshalb alle 22 Stimmen für uns.

Das neue Artenschutz-Gesetz